«die literarische aarau»

Sekretariat
Brigitte Gloor
Tannerstrasse 52
5000 Aarau

© 2017

 

Für die Inhalte verlinkter Seiten sind ausschliesslich deren Betreiber verantwortlich und wir übernehmen keine Haftung.

19. Februar 2017 11:00 Uhr. Pestalozzischulhaus / Bahnhofstrasse 46, Aarau

Literatur-Apéro 2017 – Matthias Zschokke liest aus «Die Wolken waren gross und weiss und zogen da oben hin»

Portrait Matthias Zschokke

Matthias Zschokke; © Klaus Baum

«Gestern, als der Boden noch frisch war und feucht, lebte in Berlin ein Mann, der sich – in der Hoffnung, mit diesem Namen Erfolg zu haben und glücklich zu werden – Roman nannte.»

Roman ist Schriftsteller, er schreibt über das, was er erlebt und beobachtet: die dahin ziehenden Wolken, das Herz, das die Kellnerin mit der weissen Milch jeweils in den braunen Schaum seines morgendlichen Caffè Latte malt. Er telefoniert mit seiner alten Mutter, die sterben möchte.

Mit sensibler Achtsamkeit, subtiler Ironie und Witz bringt Zschokke das Unscheinbare und Alltägliche mit seinen Skurrilitäten und komischen Seiten auf die Bühne des grossen Theaters des Lebens.

Mathias Zschokke, 1954 in Bern geboren, aufgewachsen im Aargau und im Kanton Bern, lebt seit 1980 als Schriftsteller und Filmemacher in Berlin. Er veröffentlichte zahlreiche Romane, Theaterstücke und Spielfilme. Für seinen Roman «Der Mann mit den zwei Augen» wurde er 2012 mit dem Eidgenössischen Literaturpreis und 2014 mit dem Grossen Literaturpreis der Stadt und des Kantons Bern ausgezeichnet.

Eintritt 15.- / Mitglieder, Schüler/innen, Lernende 10.-
inklusive Apéro

Vorverkauf: Buchhandlung Kronengasse, Aarau
info(at)kronengasse.ch / 062 824 18 44

Veranstaltungsflyer Matthias Zschokke (pdf)

Rezensionen und Links zu «Die Wolken waren gross und weiss und zogen da oben hin»: